Pisten und Schanzen

Wo Wintersport populär ist und wo eher nicht

Perfekte Bedingungen für nordischen Sport im Alpenraum

Die skandinavischen Länder Schweden, Norwegen und Dänemark sowie Finnland sind bekannt für ihre im positiven verrückten Menschen, faszinierende Kulturen und natürlich für die Elche und Rentiere. Was im Winter allerdings noch hinzu kommt: Der viele Schnee. Skandinavien liegt hoch im Norden und bietet daher perfekte Voraussetzungen, um einen Wintersport auszuüben. Die klassische Disziplin ist und bleibt der Langlauf, doch auch Biathlon und alpine Disziplinen werden immer beliebter. Im Alpenraum, der zweiten wichtigen Wintersport-Region Europas, werden praktisch alle Disziplinen betrieben, die man sich vorstellen kann. Darunter auch exotische wie Ski Cross oder die Nordische Kombination, eine recht spannende Mischung aus dem Skispringen und Langlauf.

Die Länder Skandinaviens als Hochburgen des Wintersports

Im hohen Norden gibt es zahlreiche Orte, die prädestiniert für den Wintersport sind. Darunter beispielsweise Oslo und die schwedische Gemeinde

Östersund mit ihrem Biathlon-Stadion. Entsprechend lange ist auch die Tradition, die der Wintersport dort hat. Bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts wird von Einheimischen berichtet, die sich im Schnee in verschiedenen Disziplinen miteinander maßen. Neben den Profisport gibt es auch Skirennen, an denen jeder teilnehmen kann, der über die nötige Kondition verfügt: Den Wasa-Lauf in Schweden und den Finnlandia im benachbarten Finnland. Dabei gilt es zu beachten, dass diese Wettbewerbe in der klassischen Technik und nicht im Skating durchgeführt werden müssen. Zudem gehen beide Rennen über viele Kilometer und erfordern daher einen hervorragenden physischen Zustand.

Biathlon, Langlauf und Co im Reich Putins

In Russland sind sportliche Topleistungen seit jeher Staatsaufgabe. Daran hat sich auch unter dem Regime von Wladimir Putin nur wenig geändert. 2014 urde im Rahmen der Olympischen Spiele von Sotschi das Ziel ausgegeben, den Medaillenspiegel für Russland zu entscheiden. Was am Ende auch tatsächlich erreicht wurde. Auch in der russischen Bevölkerung ist Wintersport recht beliebt und wird an mehreren Standorten ausgeübt.

Nordamerikanische und asiatische Athleten

Auf dem nordamerikanischen und asiatischen Kontinent sind es vor allem die Staaten Japan, Südkorea, USA und Kanada, die bei Wintersport-Veranstaltungen regelmäßig vertreten sind. In der Bevölkerung werden andere Sportarten zwar präferiert, aber dennoch spielen Ski Alpin und Co. eine nicht so kleine Rolle.

Wintersport als absolute Randerscheinung

Als Sport beinahe unbekannt sind Biathlon und Co. in den Ländern Afrikas und Südamerikas. Man muss schon ganz lange suchen, um jemanden von dort zu finden, der aktiv Skisport betreibt. Eine Ausnahme stellen höchstens Argentinien und Chile dar. In den Ländern sind die Bedingungen für das Training recht gut.